Was kostet ein Gutachten?
 
Kosten/Preise:
Die Gutachtenleistungen werden nach der Honorarordnung für Architekten und Ingenieure HOAI) abgerechnet. Das genaue Honorar für ein KOMPLETT-GUTACHTEN richtet sich nach dem Verkehrswert der Immobilie. Bei Kaufpreisen bis 400.000,00 Euro liegen die Honorarkosten im Durchschnitt bei 1.000 bis 2.000 Euro. Im Einzelfall kann es aber begründet sein, dass die Kosten höher ausfallen. Das ist im wesentlichen durch das Bewertungsobjekt begründet.: Wenn das Objekt erheblich komplexer oder größer ist (z.B. Hotel) oder der Bewertungshintergrund erheblich schwieriger ist, so z.B. wenn es sich um Erbbaurechte handelt oder um ein Grundstück, welches mit Rechten Dritter belastet ist (Wohnrechte, Wegerechte oder vergleichbares). Die Kosten eines Gutachtens resultieren nicht zuletzt aus der Tatsache, dass der Sachverständige viele Stunden an den erforderlichen Recherchen, der Ausfertigung des Gutachtens (im Schnitt 30 Seiten), den Berechnungen und der textlichen Fassung sowie der Begründung des Ergebnisses arbeitet, sondern auch zahlreiche Unterlagen, Auskünfte u. Informationen beschaffen muss. Nicht selten ist das Studium einer speziellen Fachliteratur geboten oder sind wegen möglicher Unklarheiten durch Gesetzesänderungen (z.B. Steueränderungen) weitere Experten um Rat zu fragen. Die Recherchen bei durchschnittlich zehn Behörden (Grundbuchamt, Liegenschaftskataster, Gutachterausschuss, Altlastenkataster, Baulastenverzeichnis, Bauamt, Bauaufsicht, Flächennutzungsplan, Bebauungsplan, Sanierungsbehörde, Vormundschaftsgericht u.a.) ist mit ein Grund dafür, dass die Auftraggeber nicht selten 2 bis 4 Wochen auf die Fertigstellung warten müssen.
 
Preis-/Honorartabelle:
Komplett-Gutachten: nach HOAI  (Mindestwertansatz: 200.000,00 Euro)
Kurzgutachten (nach Schwierigkeitsgrad) zwischen 476,00 Euro und 714,00 Euro
Immobilienbesichtigung mit einem Experten und
anschließendes Beratungsgespräch:
250,00 Euro
Mietwertgutachten: nach Absprache